Motor dreht nicht hoch genug

Alles rund um die Motoren und Nebenaggregaten

Moderator: jensemann

Motor dreht nicht hoch genug

Beitragvon oliver85 » 4. Mai 2016, 16:47

hallo community. ich habe ein problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen?!?!
als ich meinen 88er xr3i mit 90 ps vor 18 monaten kaufte hab ich ihn mit einem Pleuellagerschaden gekauft. dann habe ich einen neuen zylinderblock eingesetzt der komplett revidiert wurde. habe auch sämtliche motordichtungen erneuert und natürliche diverse verschleissteile im motor gegen neue getauscht wie zb. öl/wasserpumpe, zahnriemen etc. habe auch den tuningauspuff von ashley gegen den originalen getauscht um nicht zu sehr aufzufallen und stress zu bekommen( die polizei hat in letzter zeit ein sehr scharfes auge auf solche wagen ). jedenfalls läuft das auto super und ich habe keine probleme. da er selbst im unteren drehzahlbereich gut vorwärts geht hab ich ihn selten über 4000 umdrehungen getreten. doch letztens fiel mir auf der autobahn auf, das ich höchstens auf 160kmh komme, was so in etwa dann 4000 umdrehungen entspricht. da ich dachte es würde an der originalen auspuffanlage liegen weil sie verstopft ist oder so hab ich nur das hosenrohr drangelassen und bin dann mal ne runde ohne auspuff gefahren. aber ausser einem krassen sound hat es nichts gebracht! die möhre kommt flott bis ca 130 kmh und dann etwas schleppend auf knapp 160 danach ist schluss. gaspedal am bodenblech zeigt keine wirkung. es wirkt als ob der motor da in den drehzahlbegrenzer geht, es macht sich keine beschleunigung bemerkbar. vor dem motortausch war das aber nicht so. am auspuff liegt es schonmal nicht. ein freund meinte es könnte der zündverteiler sein das die zeitpunkte verstellt wären. aber auf meinen umbau fotos hab ich gesehen das der zündverteiler in der exakt selben position steht wie vorher ( der BERU- schriftzug ist genau auf 12 uhr position ).
habt ihr also eine ahnung oder vermutung was das problem sein könnte?!
vielen dank im vorraus für eure hilfestellung!
oliver85
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 1. Mai 2016, 10:48
Wohnort: Koeln
Fahrzeug: Escort 4
Modellvariante: XR3i

Re: Motor dreht nicht hoch genug

Beitragvon BerndTKS » 4. Mai 2016, 21:23

Hallo Oliver,

habe gerade meinen Zündverteiler neu abgedichtet, daher kann ich dir zu diesem Punkt eine Antwort geben. Auf dem Verteiler sollte oben eine Markierung sein, genauso auf der Motorseite. Diese sollten fluchten.

Zum Thema "nur 160", würde mir noch der Benzinfilter einfallen, evtl. ist der ja fast zu, sodass du nicht genug Sprit bekommst. Auch sollte es irgendwo eine Volllastanreicherung geben, da müsste ich mich aber auch nochmal reinlesen. In der Reparaturanleitung finde ich dazu nichts. Nur evtl. Probleme mit Kaltstartventil und/oder Zusatzluftschieber. Diese beiden können natürlich für ein falsches, sprich zu fettes Gemisch sorgen. Die Temperaturfühler sollten es nicht sein, da hier wohl bei einem Defekt auf den Notfallstatus "warm" geschaltet wird.

Gruß
Bernd
BerndTKS
Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. Mai 2016, 18:03
Wohnort: Bornheim
Fahrzeug: Escort 4
Modellvariante: XR3i

Re: Motor dreht nicht hoch genug

Beitragvon derfutzemann » 4. Mai 2016, 22:17

Also man kann das Verteilergehäuse als Anhaltspunkt nehmen, aber ein Einstellung ist es definitiv nicht!
Das geht NUR mit Zündpistole und abblitzen an der Riemenscheibe!!
derfutzemann
Moderator
 
Beiträge: 2497
Registriert: 15. Nov 2005, 17:50
Wohnort: City of Ford -->Cologne
Wohnort: zuhause
Fahrzeug: Escort 3
Modellvariante: RS1600i

Re: Motor dreht nicht hoch genug

Beitragvon oliver85 » 5. Mai 2016, 10:13

also die markierungen an verteiler und kopf stimmen auch überein. vlt sollte ich noch erwähnen das der kopf um 3/10 geplant wurde, aber denke das dürfte nix damit zu tun haben oder?! in ordnung dann schau ich mich mal nach einem neuen benzinfilter um und sobald die zeit da ist werd ich mal mit der zündpistole ran gehen. denn komischerweise wenn ich das gaspedal nur halb durchtrete ist alles ok, sobald ich aber voll durchtrete klingt der motor wie ein sack muscheln auf einer vibrationsplatte, das rappelt ziemlich, obwohl der durchzug trotzdem da ist. ok super leute vielen dank ich mach mich mal an die umsetzung der tipps!! melde mich sobald ich ergebnisse hab.
nun wünsche ich allen Daddys da draussen einen frohen Vatertag!!!
oliver85
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 1. Mai 2016, 10:48
Wohnort: Koeln
Fahrzeug: Escort 4
Modellvariante: XR3i

Re: Motor dreht nicht hoch genug

Beitragvon RS 1800i » 5. Mai 2016, 13:04

Man sollte auch die KE-Jet mal neu einstellen lassen wenn der Motor getauscht wurde.
RS 1800i
Member
 
Beiträge: 1703
Registriert: 10. Aug 2005, 10:58
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Motor dreht nicht hoch genug

Beitragvon oliver85 » 12. Mai 2016, 19:23

also das mit dem leistungsverlust hat sich erstmal erledigt. mir ist am sonntag die zylinderkopfdichtung flöten gegangen. zylinderkopf hab ich schon rausgenommen, sieht aus als hätte sich die dichtung richtig in den kopf eingebettet. nun muss ich erstmal mit dem kopf zum typ der ih nmir geplant hat und fragen ob er mir diese abdrücke rausholen kann, ggf durch nochmal bisschen planen. ansonsten heisst es "hallo neuer zylinderkopf"!! ich halte euch auf dem laufenden.
oliver85
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 1. Mai 2016, 10:48
Wohnort: Koeln
Fahrzeug: Escort 4
Modellvariante: XR3i


Zurück zu Escort '86 --> Motorfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast